Obst- und Gartenbauverein Heinersreuth e.V.

Was hat sich im Jahr 2018 getan?


Mitgliederjahresversammlung am 16.2.2018

Jubilarehrung 2018
Die Jubilare mit der goldenen Nadel, der Urkunde und einen Blumenstock; von links: Vorsitzender Jürgen Weigel, Kreisvorsitzender Günter Dörfler, Bürgermeisterin Simone Kirschner, Günter Schwarz, Edwin Weigel, Hermann Mühlbacher, Kurt Hader und 2. Vorsitzender Georg Masel 

Jürgen Weigel stellt das Jahresprogramm 2018 vor

Das Jahresprogramm der Gartenfreunde kann sich sehen lassen. Vorsitzender Jürgen Weigel weckte bei der Mitgliederversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Heinersreuth Vorfreude auf die zwölf geplanten Veranstaltungen im Jahr 2018. Für den Winterschnittkurs, den Veredelungskurs, die Maiwanderung, das Sommerfest und die Adventsfeier stehen die Termine bereits fest. Auch der Vereinsausflug ins Ammerland mit Besuch der Rhododendronschau findet auf jeden Fall statt. Kassier Manfred Spahn nahm während der Versammlung noch Teilnehmer auf und freut sich über die gute Resonanz auf das Angebot. Eine kleine Projektgruppe der Hobbygärtner hatte Anfang Januar das Programm für die fünftägige Reise zusammengestellt und das Quartier ausgesucht. Im Sommer geht der Verein noch einmal auf Reisen. Ziel ist dann die Landesgartenschau in Würzburg. Den genauen Termin für die Tagesfahrt erfahren die Mitglieder noch rechtzeitig.

Teilnahme am Landeswettbewerb "Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!"

Eine sportliche Herausforderung für die Vereinsführung sieht Jürgen Weigel in der Teilnahme am Wettbewerb des bayerischen Landesverbandes. Unter dem Motto „Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!“ will der Verband Kindern und Jugendlichen den Wert von Streuobstwiesen verständlich und begreifbar machen und somit junge Menschen für altes Wissen begeistern. Bürgermeisterin Simone Kirschner zeigte sich von dem Vorhaben sehr angetan. „Ich will gerne meine Ideen mit einbringen und euch bei dem Projekt unterstützen“, war ihre spontane Reaktion. Kreisvorsitzender Günter Dörfler ist gut über den Wettbewerb informiert. „Dem Sieger auf Landkreisebene winkt eine Fahrt zur Abschlusskundgebung des Landesverbandes nach Wassertrüdingen“, wusste Dörfler zu berichten.

Sieben goldende Ehrennadeln

Viel Wert legen die Hobbygärtner auf die Pflege der Vereinstreue. So durften sich in diesem Jahr Ilse Baumgärtel, Kurt Hader, Margarete Hagen, Claus Mäder, Hermann Mühlbacher, Günter Schwarz Günter und Edwin Weigel über die goldene Ehrennadel und eine Urkunde des Verbandes für 40 Jahre Mitgliedschaft freuen. Marie Hacker erhielt eine silberne Ehrennadel für 25 Jahre Vereinstreue. Eine besondere Ehrung wurde Georg Raps zuteil. Er bekommt die Urkunde für 60-jährige Mitgliedschaft. Leider konnten einige Jubilare aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen. Deshalb will Jürgen Weigel in den nächsten Tagen die verhinderten Mitglieder zu Hause besuchen.